25 Jahre Fotografin

Nun hab ich doch glatt mein eigenes Jubiläum (fast) verpasst! Im Juni vor 25 Jahren bin ich von meinem Meister losgesprochen worden. An die Feierlichkeiten im Maternushaus Köln kann ich mich noch schemenhaft erinnern.

Es war damals nicht leicht einen Ausbildungsplatz zu finden. Nach dem Abitur 1989 bin ich erst einmal einige Monate nach England als au-pair gegangen. Eine wirklich gute Entscheidung, die mich bis heute sehr prägt und ab und zu Heimweh nach Hampshire und London hervorruft.

In der Fotoabteilung des Messebauunternehmens ARGEFO in Wipperfürth konnte ich 1990 ein Praktikum beginnen. Um als Ausbildungsbetrieb anerkannt zu werden, entschloss sich Thomas Kattwinkel die Fotografenmeister-Prüfung abzulegen. Dafür bin ich ihm noch immer sehr dankbar, sonst hätte ich einen anderen Ausbildungsbetrieb suchen müssen. Darauf folgte meine verkürzte, zweijährige Ausbildung, mit wöchentlich zu besuchender Berufsschule in Köln am Kartäuserwall und diversen Wochen in jedem Ausbildungsjahr im Berufsbildungszentrum Butzweilerhof.

Fotografie macht heute nur noch einen kleinen Teil meines beruflichen Lebens aus. Als Hobby, was es ursprünglich war, habe ich es in letzter Zeit wiederentdeckt.

Schreibe einen Kommentar